ATEGRA Software Engineering

Einfache Synchronisation von Daten

This post is also available in: Französisch

ATEGRA Sync Services – bewährt, robust und einfach

Jetzt Ihre Chance ergreifen und unverbindlich eine Offerte anfordern: hier klicken

der ATEGRA Sync Services wurde basieren auf unserer langjähriger Erfahrung mit der Umsetzung von Schnittstellen für die Datensynchronisation entwickelt.
Bei der Entwicklung haben wir speziell darauf geachtet, dass man möglichst flexibel die zu synchronisierenden Elemente und Attribute konfigurieren kann, sodass auch ein Administrator oder ein Datenarchitekt umgehend auf neue Bedürfnisse reagieren kann (ohne dabei Entwickler zu involvieren).

Anwendungsbeispiele für die Synchronisation:

  • von Microsoft Active Directory Benutzerobjekten ins Domino Directory
  • von Microsoft Active Directory Gruppenobjekten ins Domino Directory
  • von X509-Zertifikaten von einem LDAP-Server in ein Domino Directory
  • von Daten für die Mail-Signatur
  • von Daten aus einer Fachapplikation und Bereitstellen der Daten für eine andere Fachapplikation
  • von einer SQL-Datenbank (mySQL) in eine NoSQL-Datenbank (Domino)
  • von einer CouchDB in eine Domino-Datenbank und umgekehrt

Bewährte Logik – robust implementiert

Die im ATEGRA Sync Services eingesetzte Logik ist seit über 10 Jahren erfolgreich bei verschiedenen Kunden im Einsatz. Dabei wurde der Service kontinuierlich verbessert. Der ATEGRA Sync Services synchronisiert täglich Millionen von Datensätzen. Dabei ist es wichtig, dass ein nachvollziehbares Log (nicht Zuviel Informationen aber auch nicht Zuwenig) bereitsteht, damit man allenfalls einfach nachvollziehen kann, weshalb ein Datensatz X im System A einen bestimmten Wert hat. Zudem wurde bei der Implementation und stetigen Verbesserungen Wert darauf gelegt, dass irgendein unerwarteter Zustand keinen Abbruch der Synchronisation verursacht, sondern diesen Datensatz für eine Nachbearbeitung markiert und mit der Bearbeitung des nächsten Datensatzes weiterfährt.

Den ATEGRA Sync Services jetzt bestellen: hier klicken

Flexible Konfiguration – so einfach kann es sein

Die Abbildungsregeln können in einer grafischen Oberfläche bequem definiert werden. Mit Hilfe von diesen Abbildungsregeln werden anschliessend basierend auf den Werten im Objekt des Quellsystems die Werte im Objekt des Zielsystems abgebildet. Die Abbildung kann 1:1 erfolgen oder bei Bedarf berechnet/transformiert werden.
Es ist von zentraler Bedeutung, dass für eine Synchronisation immer ein eineindeutiger Schlüssel definiert ist. Dieser kann je nach Synchronisations-Anforderungen ein Feldwert oder eine komplexe Berechnung sein. Dieser Schlüssel kann im Sync-Service frei/flexibel konfiguriert werden.
Auszug von weiteren Konfigurationsmöglichkeiten:

  • Für eine Abbildungsliste kann ein Abbruchkriterium definiert werden. Dabei ist es möglich auch nur einen Teil der Abbildungsregeln pro Lauf  durchzuführen (z.B. nur beim ersten Lauf).
  • Falls bei einer Synchronisation das Objekt im Zielsystem nicht lokalisiert werden konnte, ist es möglich ein neues Objekt im Zielsystem zu erstellen.
  • Falls bei einer Synchronisation Objekte im Zielsystem aus einem früheren Synchronisationslauf lokalisiert werden, ist es möglich diese bestehende Objekte im Zielsystem zu löschen oder speziell zu markieren.
  • Auslesen von X.509-Zertifikaten aus einem LDAP-Verzeichnis und Import in Personen-Dokumente eines Domino-Adressbuchs.
  • Auslesen von Dateien aus einem LDAP-Verzeichnis (z.B. Bilder) und Import  als Anhänge in eine Notes-Applikation.
  • Auslesen und Schreiben von Daten aus und in eine Protogrid-Applikation mittels der JSON-Schnittstelle.

Den ATEGRA Sync Services jetzt bestellen: hier klicken

Allgemeines zum Thema Synchronisation von Daten

Folgende Ziele werden oft bei der Synchronisation von Daten verfolgt:

  1. Die notwendigen (und nur die) Daten stehen den jeweiligen Applikationen zur Verfügung, sodass die User der Applikation nicht unnötig Zeit bei der Dateneingabe aufwenden müssen und die Datenqualität dadurch erhöht werden kann.
  2. Möglichst einfacher Austausch der Daten, dabei spielt es keine Rolle ob die Daten verteilt auf verschiedenen Systemen oder zentral in einer ‚Big-Data‘-Server-System abgelegt sind.
  3. Möglichst einfacher Austausch der Datenquellen, damit das System im welchem die Daten abgelegt werden, unabhängig von Applikationen ausgetauscht werden kann.
  4. Robuste Datensynchronisation zwischen den Systemen, damit ein Systemausfall bei einem der beteiligten System (Quelle, Ziel oder Transfer) möglichst keine Auswirkung auf die anderen Komponenten hat.

Hinweis: Der direkte Zugriff auf eine Datenquelle aus einer Applikation ist ebenfalls eine Datensynchronisation im eigentlichen Sinn einfach mit einem ‚unendlich‘ kleinen Synchronisationsintervall.

ategra-sync-services-prozessschema

Prinzip-Schema für Synchronisation

Die Umsetzung der Datensynchronisation ist je nach Anforderungen und Rahmenbedingungen äusserst unterschiedlich. Das Design der Lösung ist dabei wesentlich, damit man alle zu beachtenden Elemente, wie z.B. Datenhoheit, Synchronisationsintervall, Datenmengen, Mutationszyklen, Interventionsaktionen, Verfügbarkeit, Monitoring, Ausbaufähigkeit, Betriebsorganisation berücksichtigt. Wir berücksichtigen beim Lösungsdesign alle Anforderungen. Folgende Punkte sind besonders zu beachten:

Datenhoheit: Es gibt genau ein System, welches über einen bestimmten Datensatz die Datenhoheit hat.
Synchronisationsintervall: Abhängig von der Datenmenge, den Mutationszyklen und dem Bedürfnis der Aktualität der Daten muss ein geeignetes Intervall für die Synchronisation gewählt werden.
Verfügbarkeit: Abhängig vom Bedürfnis der Aktualität der Daten und Verfügbarkeitsanforderung der Applikation mit den Daten, muss das Design der Lösung gewählt werden. Der anschliessende Betrieb muss darauf abgestimmt werden.
Betrieb: Da die Lösung in den meisten Fällen robust designed wurde und somit stabil läuft, ist der Betrieb oft ein kleineres Problem. Die Knacknuss ist, dass Sichergestellt ist, dass der Betrieb der Synchronisationslösung und das Design der Lösung aufeinander abgestimmt sind, sodass z.B. bei einem Ausfall in 5 Jahren nach Checkliste reagiert und der Betrieb möglichst umgehend wieder sichergestellt werden kann.

 

Den ATEGRA Sync Services jetzt bestellen: hier klicken

Sie wollen mehr über uns erfahren oder direkt eine Offerte für Ihr Projekt anfordern? Füllen Sie einfach untenstehendes Formular aus und wir kommen auf Sie zurück!

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Wir erhalten gerne Post! Wenn Sie wollen, erreichen Sie uns jederzeit unter der E-Mail-Adresse info@ategra.ch oder telefonisch unter +41 44 392 21 20. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!