ATEGRA Software Engineering

Terminverzögerung in Projekten

Gemäss unserer Erfahrung sind die Hauptgründe für Terminverzögerungen in einem Projekt

  1. ein zu enger, nicht realistischer Terminplan
  2. Abwesenheiten von Schlüsselpersonen
  3. nicht genügendes fachliches Know-How von Schlüsselpersonen
  4. Koordinationen mit Drittanbietern

 

Unsere Massnahmen zur Einhaltung von Terminplänen

  1. Sorgfältige Terminplanung, abgestimmt auf die Ressourcen, sowohl auf Kunden- wie auch auf Lieferantenseite.
  2. Einbau von Reserven wo immer möglich: Zeitreserven und Ressourcen-Reserven.
  3. Regelmässige Projektstandsitzungen zur Koordination der Arbeiten, zum frühzeitigen Erkennen von Problemen und Einleiten von Gegenmassnahmen.
  4. Periodische Aktualisierung des Terminplans.
  5. Frühzeitige Fertigstellung sowie Abnahme des Detailkonzepts (mittels straffer Projektleitung)
  6. Stellvertreter von Mitarbeitern von Seiten ATEGRA sind jederzeit up to date (u.a. dank Code-Reviews und Projekt-Reviews) und können ausgefallene Personen ersetzen sowie bei Ferienabsenzen übernehmen.

 

Beispiele für Terminverzögerungen aus unserer Praxis

  1. Ausfall des Projektleiters auf Kundenseite (nicht auf Seite ATEGRA) gegen Ende des Projekts führte zu Terminverzögerung.
    Mögliche Gegenmassnahmen: Projektleiter-Stv ist permanent up to date und kann sofort übernehmen.
  2. Terminverzögerung bei Datenübernahme: Es war eine (1) Datenlieferung vereinbart, es wurden jedoch fünf (5) Datenlieferungen vorgenommen.
    Ursache: Zu wenig sorgfältige Sicherung der Datenqualität auf Kundenseite.

Sie wollen mehr über uns erfahren oder direkt eine Offerte für Ihr Projekt anfordern? Füllen Sie einfach untenstehendes Formular aus und wir kommen auf Sie zurück!

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Wir erhalten gerne Post! Wenn Sie wollen, erreichen Sie uns jederzeit unter der E-Mail-Adresse info@ategra.ch oder telefonisch unter +4144-392-21-20. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!