ATEGRA Software Engineering

Author Archives: Gregor

  1. Agil

    Leave a Comment

    Agiles Vorgehen wird von uns v.a. in Software-Entwicklungsprojekten eingesetzt.

    Zu agilem Vorgehen gehören

    • iteratives Vorgehen (Zyklen)
    • enge Einbindung der Auftraggeberin
    • schnelles Bereitstellen funktionsfähiger Resultate (z.B. Software)

    Eine von uns häufig eingesetzte Methode ist „Rapid Application Development & Deployment“ (RADD).

     

  2. Software und Dienstleistungen für den Kanton Zürich

    Leave a Comment

    Wir freuen uns über die langjährige sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit zahlreichen Stellen in der kantonalen Verwaltung. ATEGRA ist erfahrene Lieferantin von Software und Dienstleistungen, kennt die Organisation und die Infrastruktur der kantonalen Verwaltung sehr gut und pflegt die Software kontinuierlich gemäss Wünschen unserer Kunden.

    Unsere Erfahrungen: In zahlreichen Projekten haben wir in enger Zusammenarbeit mit den Auftraggeberinnen und den Usern bedienerfreundliche Lösungen für Geschäftsprozesse entwickelt. Im folgenden ein paar Beispiele für leistungsfähige Fachanwendungen auf der Basis von Notes für die Digitalisierung:

    • Die umfassende Stipendienverwaltung des Kantons Zürich
    • Auszahlung der Zusatzleistungen ZL und Ergänzungsleistungen EL im Zusammenspiel mit den Gemeinden das Kantons
    • Prozessoptimierte Abwicklung der Rekurse in den Rekursabteilungen der Sicherheitsdirektion DS und der Bildungdirektion BI
    • Baugesuche in den Ämtern der Baudirektion und der Volkswirtschaftsdirektion
    • GeVer-Lösungen für die Direktionen BD, DS, VD, FD, BI und in 15 Ämtern in diesen
    • Erdwärme-Sonden mit enger Integration mit dem GIS
    • Verwaltung von Wasserrechten inkl. Gebühren-Rechnungen
    • Verwaltung von Bürgscheinen
    • Koordination des Winterdiensts bei Eis und Schnee: Meldung von Beobachtungen und Reporting von Einsätzen
    • Planung der Teams für die Schulbeurteilungen im Kanton: dynamische Einsatzplanung unter Berücksichtigung von 14 Faktoren inkl. Eintrag in die Terminkalender aller Teams
    • Entgegennahme von Gesuchen, Beurteilung, Berechnung, Verfügung, Leistungsvereinbarung, Controlling im Bereich soziale Einrichtungen
    • Dienstleistungsplaner
    • Schulungsplaner für Kursleiter: Für die Planung der Einsätze von internen, wie auch externen Moderatoren, Beratern und Coaches an Orientierungstagen

    Für die meisten Projekte hat ATEGRA nach einem Submissionsverfahren den Auftrag erhalten. Bei allen Projekten konnten Kostendach, Terminplan eingehalten und sämtliche geforderten Anforderungen realisiert werden. Sehr gerne stellen wir für Sie Referenzen zusammen.

    Wir stehen für Sie zur Verfügung für Beratung, Support, Schulung sowie Software-Entwicklung und freuen uns sehr auf Ihre Anfrage.

  3. Microsoft [Office] 365

    Leave a Comment

    Microsoft 365 ist ein Bundle von Microsoft-Software und -Diensten die zur Benutzung gemietet werden können (früher bekannt als „Office 365“).

    Wir beraten, liefern Support, realisien Projekte und programmieren Code für Microsoft 365.

    • Programmierung von Anwendungen, Plugins
    • Vorlagen für Word, Excel, Powerpoint, Outlook
    • Installation, Roll-Out, Upgrades
    • auf Desktop-PCs, Tablets, Notebooks und Smartphone
    • Support
    • massgeschneiderte Schulungen

    Neben den klassischen Software- (Excel, Word) oder Dienst-Angeboten (E-Mail, OneDrive) von Microsoft zählen wir insbesondere auch die Azure-Cloud zu unseren Kern-Kompetenzen.

  4. Usability Tests

    Leave a Comment

    Gute Software ist auch selbsterklärend. Nicht nur erfahrene User (frequent user) und Power-User können mit der Software effizient arbeiten. Auch neue und gelentliche User finden sich rasch zurecht.

    Usability Tests sind eines der Tools, das wir haben, um dies zu erreichen.

    Bei einem Usability Test sitzt ein ausgewählter User mit einem Informatiker zusammen und sie führen eine Usability Session durch. Der User bearbeitet dabei einen ausgewählten Fall und denkt dabei laut, damit der Informatiker versteht, was im Kopf des Users vorgeht. Der Informatiker schaut zu und macht sich Notizen. In bestimmten Situationen kann man das Ganze auch auszeichnen.

    Unsere Erfahrung zeigt, dass man bereit nach einer Stunde Usability Session sehr viel nützliche Erkenntnisse hat, um die Software noch bedienerfreundlicher zu machen.

    Je nach Fall können einfache Dinge noch während der Usability Session optimiert und gleich vom User begutachtet und getestet werden. Alles andere wird anschliessend von den Software-Entwicklern analyisert und optimiert.

  5. Anforderungsspezifikationen leicht gemacht

    Leave a Comment

    Wir alle arbeiten mit Software. Wir alle benötigen Software für unsere Arbeit und auch privat.

    Es gibt immer wieder Situationen, in denen wir sehen, dass die vorhandene, verfügbare Software nicht unsere Bedürfnisse abdeckt oder wir haben neue Aufgaben und benötigen dafür eine passende Anwendungssoftware.

    Wie formuliere ich, was ich will?

    Schritt 1: Objekte

    Zuerst sollte man sich klar werden, um welche Art von Informationen es sich handelt. Man überlegt sich, welche Objekte vorkommen. Dies können reale Objekte oder virtuelle Objekte sein.

    Beispiele für reale Objekte sind:
    Häuser, Wohnungen, Strassenabschnitte
    Fahrzeuge
    Menschen in den Varianten Gesuchsteller, Kunde, Lieferant, Partner usw.

    Beispiele für virtuelle Objekte sind:
    Gesuche
    Rechnungen
    Aufträge

    Es ist eigentlich relativ einfach, die verschiedenen Objekte aufzulisten.

    Schritt 2: Eigenschaften

    Sobald man Klarheit über die Objekte hat, kann es weitergehen: Jetzt listen wir die Eigenschaften der verschiedenen Objekte auf, die für uns interessant sind. Ein Haus hat z.B. eine Adresse. Ein Gesuch hat ein Gesuchsdatum. All dies sind wichtige Informationen.

    Wenn man das einmal definiert hat, verfügt man über eine gute Grundlage für die Informatiker, um gemeinsam eine optimale Lösung auszuwählen. Wir können nun von einem Pflichtenheft sprechen.

    Schritt 3: Beziehungen

    Wer Lust hat, kann noch weitergehen: Als Nächstes geht es darum, dass wir die Beziehungen zwischen den Objekten definieren. So gehört zum Beispiel eine Rechnung zu einem Auftrag.

    Schritt 4: Listenansichten

    Nun beschreiben wir alle Listen, die wir benötigen:
    Liste aller Gesuche
    Liste aller Rechnungen
    Zu jeder Liste definieren wir die Spalten, das Auswahlkriterium (z.B. nur offene Rechnungen oder nur bezahlte Rechnungen) und auch die Sortierreihenfolge.

    Mit den bis hier in Schritt 1 bis 4 erarbeiteten Informationen kann man sehr einfach mit einem Tool wie www.protogrid.com eine Applikation definieren, die dann auch sofort einsatzbereit ist. Lediglich die Business-Logik muss noch ergänzt werden. Business-Logik sind Regeln, wie auf welche Informationen reagiert werden soll.

    Schritt 5: Prozesse

    Es ist auch nützlich, dass wir die Abläufe (Prozesse) definieren. Beispiel: Wer erfasst was, wenn ein Auftrag eintrifft? Wie geht es anschliessend weiter? Man beschreibt die Arbeitsschritte, die zu einem Prozess gehören.

    Das fertige Dokument ist eine hervorragende Grundlage für Informatiker. Diese können auf dieser Grundlage einen Lösungsvorschlag machen: Entweder eine Standard-Lösung einsetzen oder eine bestehende Lösung erweitern oder eine neue Lösung entwickeln.

    Gerne erklären wir Ihnen mehr zu diesem Thema. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme mit dem untenstehenden Formular.

  6. Wir bieten: IT-Leiter (CIO) auf Zeit / temporär

    Leave a Comment

    Sie benötigen per sofort, aber nur temporär einen qualifizierten IT-Leiter / CIO für kurzfristige Einsätze?

    Wir verfügen über hochqualifizierte Fachleute mit langjähriger Erfahrung als IT-Leiter in grossen aber auch in kleineren Organisationen.

    Kurzfristig springen wir ein, wenn bei Ihnen temporär

    • personelle Ausfälle überbrückt werden müssen
    • in einer Krise die Situation stabilisiert werden muss

    Gerne helfen wir auch mit Coaching oder Begleitung einer neu eingestellten oder jungen Führungskraft.

    Flexibel helfen wir bei

    • Realisierung komplexer Projekte
    • Umsetzung von Neuerungen oder organisatorischen Änderungen
    • Schnelle und pragmatische Hilfe bei zeitkritischen Aufgaben
    • Krisenbewältigung
    • Erarbeitung von neuen IT-Strategien und neuen IT-Architekturen
    • Change-Projekten (Outsourcing, Insourcing, Cloud Computing)
    • Alle strategischen und operationellen Herausforderungen

    Ein IT-Leiter (CIO) auf Zeit hat als Interim Manager spezielle Herausforderungen. Interim Management heisst Lücken zu schliessen, mit Experten-Knowhow auszuhelfen, Stabilisierung zu erreichen und Ergebnisverantwortung für eine definierte Zeitperiode zu übernehmen. Ein Interim Manager entwickelt Lösungen, fällt unliebsame Entscheide, arbeitet schnell und diskret, ist Sparringpartner für die Firmenleitung. Im Mittelpunkt stehen immer die Interessen des Auftraggebers.

    Wir bringen aufgrund unserer langjährigen Erfahrung das erforderliche Expertenwissen mit:

    • Projektmanagement
    • Servicemanagement ITIL
    • Personalführung
    • Methodisches Fachwissen
    • Riskmanagement und Security
    • Stufengerechte Kommunikation

    Wir sind die Richtigen dank

    • Branchenerfahrung in Finanzwesen, öffentlicher Verwaltung, produzierender Industrie und im Dienstleistungssektor
    • Vertrautheit mit Grossunternehmen, KMU und Startups

    Gerne informieren wir Sie über die Möglichkeiten. Flexibel gehen wir auf Ihre Rahmenbedingungen ein und stellen einen IT-Leiter (CIO) auf Zeit massgeschneidert zur Verfügung. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf mit dem untenstehenden Formular.

  7. ATEGRA Mission Request Tool

    Leave a Comment

    Prozessbeschleunigung mit dem ATEGRA Mission Request Tool

    Ihre Organisation resp. Firma verfügt über mehrere Personen, die über viel Fachwissen für das Lösen bestimmter Aufgaben haben. Dieses Know-How wollen Sie anzapfen. Sie suchen immer wieder intern eine Fachperson, die jeweils ein bestimmtes Problem lösen soll. Sie wissen aber nicht, wer gerade Zeit hat und wer am besten für die vorliegende Problemstellung geeignet ist.

    • Verlieren Sie viel Zeit mit der internen Suche?
    • Verlieren Sie zu viel Zeit mit der Auswahl der Personen, die Sie anfragen sollten?
    • Werden Sie als Fachperson oft intern angefragt für eine bestimmte Aufgabe, haben aber keine Zeit oder das beantworten ist zu schwierig?
    • Finden Sie E-Mail sei nicht das optimale Tool, um intern eine Fachperson zu finden, die ein gegebenes Problem lösen soll?

    Mit dem ATEGRA Mission Request Tool wird das alles einfacher. Sie können sehr schnell eine interne Anfrage starten, die Fachpersonen können bequem auf dem Mobiltelefon von überall her innert Sekunden antoworten und Sie finden die Fachperson meistens in deutlich weniger als einer Stunde.

    Die Vorteile

    • Sie erfassen die Anfrage (den Mission Request) in wenigen Minuten
    • Die Anfrage wird rasch an alle internen Fachpersonen versendet, die zum vorliegenden Thema Know-How haben
    • Wer angefragt wird, kann mit drei Fingerklicks Feedback geben
    • Die meisten Antworten treffen innert weniger als eine Stunde ein
    • Man kann rasch eine passende Fachperson finden und ihr den Auftrag geben
    • Der Prozess läuft schneller ab als konventionell
    • Die Angefragten können sehr einfach antworten
    • Die suchende Person findet schneller eine Antwort
    • Der Suchprozess ist einfacher und schneller
  8. Notes und Domino

    Leave a Comment

    Was ist Notes?

    Notes ist immer noch eine der führenden Plattformen für Anwendungen in den Bereichen Workflow, Dokumentenmanagement und für offline-fähige Anwendungen auf Notebooks (Windows und Mac). Notes ist der Name des Clients und Domino ist der Name des Servers.

    Auf der Plattform Notes können sehr schnell Geschäftsanwendungen entwickelt werden. Notes unterstützt sog. Rapid Application Development (RAD) sowie Rapid Application Deployment (RADD). Zudem können neue Anwendungen und Updates von Anwendungen sehr schnell ausgerollt werden (sog. Rapid Application Deployment).

    Die meisten Notes-Anwendungen können nicht nur auf dem Desktop-Rechner im Büro, sondern auch auf dem Notebook unterwegs genutzt werden und dies v.a. auch wenn man mal gerade keine gute Internet-Verbindung hat. Diese Offline-Fähigkeit ist nützlich für alle die oft unterwegs sind (z.B. im Bahntunnel, im Flugzeug).

    Sehen Sie hier, wie IBM Notes heute nutzbringend eingesetzt werden kann.

    Eine kurze Übersicht über Notes aus Anwendersicht finden Sie hier.

    Im folgenden illustrieren wir die verschiedenen Clients und wie man auf E-Mail und die anderen Anwendungen zugreifen kann:

    Laden Sie diese Grafik hier als PDF herunter.

    Kurzer geschichtlicher Abriss

    1976 Das Projekt Plato Notes wird gestartet: Elektronische Notizzettel auf dem Grossrechner.

    1985 Die Firma Iris wird gegründet und entwickelt die Software Notes.

    1988 Die Firma Lotus kauft Iris die Software Notes ab.

    1989 Notes Version 1.0. Lotus war damals bekannt für die Tabellenkaklukation 1-2-3 und war damas Markführer (vor Excel von Microsoft).

    1995 ATEGRA wird „Lotus Business Partner“.

    1996 kauft IBM die Firma Lotus Corp. für USD 4 Mia. Im gleichen Jahr erscheint die Version 4 von Notes. IBM führt neu ein Partner-Programm ein und ATEGRA wird IBM Business Partner.

    2009 IBM lässt das Label Lotus verschwinden. Jetzt heisst es „IBM Notes“ und „IBM Domino“. IBM nennt den Bereich IBM Lotus um in „IBM Collaboration Solutions“ (ICS).

    2018: IBM verkauft den Bereich Notes, Domino und Connections an den langjährigen Software-Entwicklungspartner HCL. Es kommt die neue Version 10 raus.

    Unser Angebot für Sie

    Wir sind mit über 20 zertifizierten Fachleuten der führende Partner in der Schweiz für alle Themen rund um Notes. Dazu gehören die Fachgebiete

    • Notes und Domino: eine Plattform für Lösungen im Bereich Document Management, Workflows u.v.m.
    • Connections: eine Lösung für File Sharing, Wikis, Bookmarks u.v.m.
    • Sametime: eine Lösung für Chat, VOIP etc.

    Wir bieten

    • Beratung
    • Support
    • Anwendungsentwicklung
    • Server-Engineering
    • Schulungen
    • Software-Lizenzen

    Zu unseren Kunden zählen bekannte grosse Schweizer Unternehmen und grössere Einheiten der öffentlichen Verwaltung. Gerne liefern wir eine Liste mit Referenzen.

  9. Sommer-Ferien-Support

    Leave a Comment

    Wir helfen aus bei Ferien-Absenzen. Bestellen Sie dazu einfach unseren Sommer-Support.

    • ab CHF 399 pro Woche
    • eine Stunde Support pro Woche inbegriffen
    • Hotline von 0800 bis 1800
    • Reaktionszeit: Rückruf innert einer Stunde
    • Problemanalyse und Fehlerdiagnose per Fernzugriff

    Fachgebiete: Diverse. Bitte fragen Sie uns an, wir decken verschiedene Fachgebiete ab.

  10. Blockchain & Machine Learning für Anwälte

    Leave a Comment

    Blockchain-Technologien und Machine Learning gewannen in den letzten Monaten an Momentum. Viele Anwälte überlegen sich, was dies für ihre Arbeit und ihre Klienten bedeutet. Dieser zweiteilige Kurs informiert und gibt Gelegenheit unsere ETH-Informatiker direkt zu fragen.

    Ziele

    • Sie verstehen wie Blockchain und Machine Learning funktionieren.
    • Sie können abschätzen, welche Auswirkungen dies auf Ihre Arbeit haben wird und wie schnell diese Auswirkungen eintreten werden.
    • Sie kennen mögliche Massnahmen, um praktiv mit diesen Auswirkungen umgehen zu können.

    Inhalt

    1. Ursachen für den aktuellen Boom
    2. Grundlagen Blockchain: Definition, Funktionsweise und Garantien, die sie abgibt, illustrative Demo
      • Proof of work
      • Hash
      • Token
      • Cryptocurrencies (auch solche, die nicht auf Blockchain basieren)
      • ICO
      • Peer-to-Peer network
      • Distributed Ledger Technology
      • Smart Contracts
      • Aktuelle technische Probleme und Limitationen
      • Anwendungsgebiete heute und in Zukunft, Nicht-Anwendungsgebiete
    3. Demo-Beispiele und praktische Übung zum Thema Blockchain
    4. Grundlagen Machine Learning
      • supervised vs. unsupervised learning
      • Unterschied zu regelbasierter Software
      • Deep Learning
      • Data Mining
      • Artificial Intelligence
      • Anwendungsgebiete heute und in Zukunft
      • Probleme, die sich aus der Nutzung ergeben
      • Weshalb keine Garantien bei Machine Learning geben werden können
      • Dezentralisierung und Digitalisierung von Vertrauen
      • Wie können Verträge auf der Blockchain anonym abgeschlossen werden? Macht dies das Obligationenrecht überflüssig?
    5. Demo-Beispiele und praktische Übung zum Thema Machine Learning
    6. Wohin könnnte die Weiterentwicklung dieser Technologien führen?
    7. Welche Massnahmen können ergriffen werden? Wie soll im konkreten Fall weiter vorgegangen werden?

    Voraussetzungen

    Bereitschaft sich mit Technologien auseinanderzusetzen

    Teilnehmerkreis

    Anwälte und Juristen, die für sich oder ihre Clienten direkt von ETH-Informatikern erfahren wollen, wohin die Reise in den nächsten Jahren geht.

    Kursort

    ATEGRA software engineering, Kreuzstrasse 60, 8008 Zürich, www.ategra.ch

    Preis

    CHF 990 plus MWSt.

    Termine

    Kurscode Ort Datum Zeit Anmeldelink
    MLBL-220628-NM Zürich 28. Juni 2022 von 13:30 bis 17:30 Jetzt anmelden
    MLBL-220713-VM Zürich 13. Juli 2022 von 08:00 bis 12:00 Jetzt anmelden
    MLBL-220728-NM Zürich 28. Juli 2022 von 13:30 bis 17:30 Jetzt anmelden
    MLBL-220812-VM Zürich 12. August 2022 von 08:00 bis 12:00 Jetzt anmelden
    MLBL-220829-NM Zürich 29. August 2022 von 13:30 bis 17:30 Jetzt anmelden
    MLBL-220913-VM Zürich 13. September 2022 von 08:00 bis 12:00 Jetzt anmelden
    MLBL-220928-NM Zürich 28. September 2022 von 13:30 bis 17:30 Jetzt anmelden

Sie wollen mehr über uns erfahren oder direkt eine Offerte für Ihr Projekt anfordern? Füllen Sie einfach untenstehendes Formular aus und wir kommen auf Sie zurück!

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Wir erhalten gerne Post! Wenn Sie wollen, erreichen Sie uns jederzeit unter der E-Mail-Adresse info@ategra.ch oder telefonisch unter +41 44 392 21 20. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!